Review

Reviews 8.0

LITTLE CAESAR

Eight

Ausgabe: RH 371

Golden Robot/Soulfood (40:51)
Kinder, wie die Zeit vergeht! Wahrscheinlich kann sich kein Mensch mehr an den Rockertypen erinnern, der in „Terminator 2“ von Arnie durchs Fenster befördert wurde, nachdem der Angriff mit einem Billiardqueue so gar keine Wirkung bei der Menschmaschine zeigte. Nun, das ist Ron Young, als besserer Blockbuster-Statist damals noch voller Hoffnungen auf eine Karriere im Musikgeschäft. Das Debüt von LITTLE CAESAR ist von den Massen (trotz Veröffentlichung bei Geffen) unentdeckt geblieben, vielleicht war der raue Straßenköter-Rock mit Rhythm-&-Blues-Schlagseite und tollen souligen Chören für die Poison-verseuchte Hairspray-Szene einfach eine Spur zu anspruchsvoll. Heute ist die Band ein reines Hobby-Projekt, das seine Platten zwischendurch sogar unter dem VÖ-Radar von Boris Kaiser veröffentlicht hat (und das soll was heißen). „Eight“ klingt jedoch, als hätten die letzten 30 Jahre gar nicht stattgefunden. Die Platte strahlt eine große Lässigkeit aus, über das eigene Loser-Schicksal schmunzelt man heute einfach hinweg („too stupid for New York, too ugly for Hollywood“ heißt es in ´Vegas´). Und überhaupt, vielleicht ist man sogar glücklich darüber, nie in dieser Mühle gesteckt zu haben. „Eight“ ist von vorne bis hinten leidenschaftlich und schnörkellos per Hand eingespielt, die beiden Gitarren sind klar voneinander zu unterscheiden, die Refrains zünden, und Youngs Whiskey-Organ unterhält bestens über die gesamte Spieldauer. Ein schönes, bluesiges Old-School-Rotzrock-Album ohne Schwächen. Im Mai auf Deutschland-Tour!

Autor:
Holger Stratmann

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.