Review

Reviews 9.0

LETHAL

Programmed

Ausgabe: RH 45

Na also, da ist sie ja endlich! Die Piatte, auf welche eingefleischte Queensryche-Fans der ersten Stunde sechs Jahre lang vergeblich gewartet haben. "Programmed" ist in etwa so ausgefallen, wie man sich das anno '84 von "The Warning (anfangs) eigentlich erhofft hatte. Zehn geniale Power Metal-Stücke in bester Queensryche/Iron Maiden-Manier finden sich auf diesem Edelmetall wieder, wobei vom legendären '87er Demo "The Arrival" lediglich der Titeltrack die lange Wartezeit unbeschadet überstanden und den Weg aufs Album gefunden hat. Da aber auch die neuen Tracks auf einem sehr hohen Niveau liegen, fällt diese Tatsache jedochnicht negativ ins Gewicht. Neben ausnahmslos geglückten Arrangements fällt vor allem die Gitarrenarbeit äußerst positiv auf, mal etwas rauher, knalliger, aber immer melodiös, verleiht sie sämtlichen Stücken den letzten Schliff. Die Tatsache, daß Shouter Tom Mallicoat der(akustische) Zwillingsbruder von Geoff Tate sein könnte, erhöht zudem den Reiz dieser Band noch und macht dieses Album erst recht zu einem unumgänglichen Muß für den qualitätsbewußten Hörer, der neben all den etablierten Acts auch mal was Gutes tun und einem Newcomer eine Chance geben will. Mehr gibt's dazu nicht zu sagen. Power Metal in Vollendung halt! Neun Punkte gehen einem da schon leicht von der Hand.

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.