Review

Reviews 7.5

LÄÄZ ROCKIT

Annihilation Principle

Ausgabe: RH 32

Wer diese Frisco-Combo schon einmal livehaftig erleben durfte, wird sich mit Sicherheit nicht der Faszination dieses Quintetts entziehen können. Leider war die Band noch nie in der Lage, die Energie, die man live versprüht, auf ihre Studio-LPs zu bannen, so auch leider mal wieder bei "Annihilation Principle", einem zweifellos grundsoliden Headbanger-Album mit altbekannten Riffs. Altbekannt insofern, da wir den Großteil der Ideen eigentlich schon von diversen Exodus- oder Testament-Scheiben her kennen. So sind dann auch Stücke wie 'Bad Blood' oder 'Mob Justice' total durchgesetzt von knallharten Riffs und Läufen, die aber nicht unbedingt neu sind. Daß die Band aber doch durchaus in der Lage ist, extrem gute Songs zu schreiben, hat man in der Vergangenheit bewiesen, so finden sich auch diesmal beispielsweise mit 'Shadow Company' oder dem alles überragenden 'The Omen' (Jungs, wer hat euch denn diese Eingebung verpaßt?) Tracks, die einfach mitreißen. Insgesamt aber zu wenig, um aus "Annihilation Principle" ein überdimensionales Album zu machen. So bleibt unterm Strich eine solide Bay Area-Riffsammlung, was allerdings nicht mehr als eine gute 7,5 ergibt.

Autor:
Frank Trojan

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.