Review

Reviews 8.5

LACUNA COIL

In A Reverie

Ausgabe: RH 142

Schön - ein Adjektiv, das LACUNA COILs neuen und ersten Longplayer "In A Reverie" perfekt beschreibt. Im Grunde genommen ist im Vergleich zur letztjährigen EP alles beim alten geblieben, auch wenn Ausnahme-Chanteuse Cristina Scabbia mittlerweile reifer tönt und ihre Vocal-Lines besser ausgearbeitet scheinen. Songs wie der todsichere Hit 'Circle', 'Honeymoon Suite', das beschauliche 'My Wings' oder die härtere, gleichzeitig aber auch sphärischere Neuauflage des EP-Tracks 'Falling' (heuer ganz sinnig 'Falling Again') bringen jede Menge beschwingte Vibes ins Haus. Das verwundert insofern, da die Lyrics eher traurig/nachdenklich ausgefallen sind, es aber nicht schaffen, die überschäumende, jederzeit vorherrschende Lebensfreude zu zerstören - und das ist verdammt gut so. Zumal die gewohnt souveräne Produktion von Waldemar Sorychta das Material in glänzendem Licht erscheinen und die Scheibe zum perfekten Soundtrack für die ersten Sonnenstrahlen werden läßt.Nie war Gothic Metal fröhlicher, nie war latente Melancholie befriedigender. Und so höre und höre ich "In A Reverie", schaue auf das Bandfoto und denke so vor mich hin: Lachend sterben, das gibt's also doch...

Autor:
Boris Kaiser

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.