Review

Reviews 6.0

KNORKATOR

Es werde Nicht

Ausgabe: RH 295

Tubarockorz/Rough Trade

Allzu lange haben sich die Berliner nicht Zeit mit dem Comeback gelassen, nicht mal drei Jahre Bühnen- und Studioabstinenz sind dabei herausgekommen. Der skurrile Mix von Alf Ator, Stumpen & Co. spaltet seit jeher das Land. Freunde und Feinde rekrutiert man aus allen gesellschaftlichen und kulturellen Schichten, Liebe oder Hass, eine Band wie ein Magnetfeld. Mit einem bunten Potpourri aus Genialität, Wahnsinn und Schwachsinn bricht auch „Es werde Nicht“ durchs Firmament. Neben treffsicheren Reißbrett-Hits wie ´Du nich´ oder ´Arschgesicht´ gibt´s gewohnt Nachdenkliches und Philosophisches (´Warum´) sowie lyrisch und musikalisch absolut unerträglichen Schund (´Refräng´, ´Sofort´, ´Faster Harder Scooter´). Ein klassisches Skip-Album, bei dem einige Kracher nach sofortiger Wiederholung schreien und manche Songs totalen Fremdschämalarm auslösen. Insofern ein ganz normales und typisches Album der Band. Zieht man die Vorwerke zum Vergleich heran, kann „Es werde Nicht“ trotzdem nur ein mittelprächtiges Zeugnis ausgestellt werden. Zu wenig Licht und zu viel Schatten.

Autor:
Volkmar Weber
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.