Review

Reviews 8.0

ILIUM

Vespertilion

Ausgabe: RH 251

(62:45)

Mit ihrem überragenden Vorgängeralbum haben ILIUM die Messlatte für den Nachfolger sehr hoch gelegt, und so verwundert es letztlich auch nicht, dass „Vespertilion“ da nicht ganz mithalten kann. Dennoch haben die Australier wieder eine erstklassige Scheibe am Start und spielen ihre geschätzten Trademarks ein weiteres Mal gelungen aus. Konkret heißt das, dass das textliche Konzept mit abgedrehten Titeln wie ´Solar Amplexus´, ´Drilling Through Platon´ sowie dem Titelsong, die Covergestaltung und die außergewöhnliche Stimme von Lord Tim, der die Band leider wieder verlassen hat, dem Material eine teils majestätische, teils mystische Atmosphäre verleihen. So demonstrieren die Ozeanier erneut eindrucksvoll, wie Power Metal als Verbund aus Melodie, Härte und Eigenständigkeit zu klingen hat.

Autor:
Wolfram Küper

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.