Review

Reviews 7.5

ILIUM

Sirens Of The Styx

Ausgabe: RH 202

(65:02)

Drei Jahre lang brauchten die australischen Epic-Metaller ILIUM, um für ihr Debüt „Sirens Of The Styx“ eine Plattenfirma zu finden. Dass dies nicht einfach war, ist auch nicht weiter verwunderlich: ILIUM gehören zu der seltenen Spezies, die sich eine ureigene Identität erarbeiten konnte und mit ausgelutschtem Kirmes-Metal-Geeier erfreulich wenig zu tun hat. „Sirens Of The Styx“ klingt herrlich verquer und ist alles andere als leichte Unterhaltung - ohne Geduld wird man sich nur schwer mit dem Stil der Truppe arrangieren können.

ILIUM lockern ihre von schleppenden Riffs getragenen Monumentalsongs immer wieder durch verspielte Gitarrenmelodien auf, die hier und da dezent an Maiden und Blind Guardians „Tales From The Twilight World“ erinnern (´Half-Life´, ´Antigone´). Lediglich das putzige Coverartwork und der kauzige Gesang von Mark Snedden schmälern den positiven Gesamteindruck erheblich - wobei sich letzteres Manko inzwischen von selbst gelöst hat: Das nächste ILIUM-Album wird Dungeon-Sänger Lord Tim einsingen.

Für entdeckungsfreudige Anhänger von Warlord, Slough Feg & Co. absolut empfehlenswert!

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.