Review

Reviews 8.0
Heavy Metal

ICARUS WITCH

Goodbye Cruel World

Label: Cleopatra
Dauer: 41:45
Ausgabe: RH 380

Besetzungswechsel sind bei ICARUS WITCH seit der Frühphase an der Tagesordnung. Im Zuge einer weiteren Personalverschiebung stieß Andrew D´Cagna, den wir nebenan schon zu seinem Soloprojekt Ironflame befragt haben, zu der Combo aus Pittsburgh. Durch die neue Stimme wurde auch der einst überdeutliche Mercyful-Fate-Faktor im traditionell ausgerichteten Hexensound deutlich reduziert. Von ihrer Wirkung haben ICARUS WITCH deswegen nichts eingebüßt – im Gegenteil: Die Band hat ihr Profil gestärkt, und „Goodbye Cruel World“ dürfte das bislang stärkste Album der Gruppe sein. Umso ärgerlicher, dass ICARUS WITCH heutzutage nur noch bei einem Label unter Vertrag steht, das keine nennenswerten Vertriebskontakte auf dieser Seite des Ozeans hat. Kontaktiert daher: www.icaruswitch.com

Autor:
Stefan Glas
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.