Review

Reviews 8.5

HEADHUNTER

A Bizarre Gardening Accident

Ausgabe: RH 68

Da geht mächtig die Post ab. Wenn Deutschlands bester Heavy Metal-Schlagzeuger Jörg Michael die Pedale durchtritt, qualmt's aus den Boxen. 'Hit Machine" nennt sich das Metal-Feuerwerk erster Güteklasse. Schmuddel zaubert entfesselt auf seiner Klampfe, Schmiers Gesang ist wesentlich abwechslungsreicher und besser als noch zu Destruction-Zeiten ('Born In The Wood'), die Produktion nahezu perfekt. Von humorvollen Einlagen wie 'Rama Lama' oder 'Sex'n'Drugs'n'Rock'n'Roll' abgesehen, wird Metal pur geboten. Egal ob stampfend oder schnell, HEADHUNTER finden immer das richtige Mittel, um die Songs transparent zu machen - keine verwirrenden Gitarrenläufe oder umständlichen Breaks. Well done! Warum also noch endlos weiterquatschen, wenn man genausogut gleich festhalten könnte, daß HEADHUNTER mit "A Bizarre Gardening Accident" (frei nach Spinal Tap?) zur nationalen Spitze (Running Wild und so...) locker aufgeschlossen haben?

Autor:
Holger Stratmann

AMAZON EMPFEHLUNG

Interessante Artikel:


Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.