Review

Reviews 8.5

HAMMERFALL

Crimson Thunder

Ausgabe: RH 186

HAMMERFALL haben aus den Fehlern ihres schwächsten Studioalbums „Renegade“ gelernt – und auf ihrem neuen Output „Crimson Thunder“ so gut wie alles richtig gemacht. „Crimson Thunder“ ist durch und durch fett, hat songschreiberischen Tiefgang und jede Menge Power. Dieser Eindruck entsteht in erster Linie dadurch, dass HAMMERFALL auf ihrer vierten Digitalrille weniger offensichtlich verspielt zu Werke gehen und mit einer überzeugenden Accept-Schlagseite nach vorne stampfen, die so nicht zu erwarten war. Dicke Grooves, schwere Riffs und fette Backing-Chöre machen aus Tracks wie dem in jeder Hinsicht prallen Titelsong, dem coolen ´The Unforgiving Blade´ und ´Riders On The Storm´ echte Leckerbissen. Aber auch altbewährte HAMMERFALL-Qualitätskost in Form von Doublebass-Tempo-Nummern wie ´Heroe´s Return´, ´On The Edge Of Honour´, ´Trailblazers´ und der obligatorischen Coverversion (hier in Form des fantastisch umgesetzten Chastain-Klassikers ´Angel Of Mercy´) dürfen auf „Crimson Thunder“ natürlich nicht fehlen.

Joacim Cans ist ebenso wie die Chor- und Gitarrenabteilung der Band unter die Sounddampfwalze geraten und setzt seine Stimme energischer und voluminöser ein als auf den bisherigen HAMMERFALL-Veröffentlichungen. Auch dies steht den schwedischen Senkrechtstartern außerordentlich gut zu Gesicht, obwohl der Kontrast seiner hohen Singstimme zu den megafetten und tiefen Backing-Chören in ´Riders On The Storm´ und der ersten Singleauskopplung ´Hearts On Fire´ sicherlich noch anzugleichen gewesen wäre.

Nichtsdestotrotz: HAMMERFALL klangen noch niemals so reif, professionell und abwechslungsreich wie auf „Crimson Thunder“ und brechen nach knapp sieben Jahren inbrünstig betriebener (guter) Selbstkopie ein entscheidendes Stück aus ihrem eigenen Schatten aus. Weiter so!

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.