Review

Reviews 8.5

GYPSYHAWK

Revelry & Resilience

Ausgabe: RH 304

Metal Blade/Sony (49:15)

Bei GYPSYHAWK handelt es sich um Ex-Mitglieder von Bands wie Skeletonwitch, Sun Beneath und White Wizzard. Ihr Debüt „Patience And Perseverance“ (2010) war in Europa nie offiziell erhältlich und ist mittlerweile auch in den USA, dem Heimatland der Band, eine gesuchte Rarität. Und um es kurz und bündig auf den Punkt zu bringen: Auch auf ihrem aktuellen zweiten Album „Revelry & Resilience“ klingen die Burschen, als habe sich Danko Jones zwei riffgewaltige Gitarristen in die Band geholt, die sich zudem auch gerne mal ein Twin-Gitarren-Duell im Thin-Lizzy-Style liefern, womit wir wieder bei Danko himself wären, der aus seinen Phil-Lynott-Einflüssen ja auch nicht gerade ein Geheimnis macht. Das rockt alles schön straight nach vorne und ist ein perfekter Mix aus Melodie, Drive und Groove inklusive einiger wirklich wunderbarer Gitarrensoli. Uneingeschränkt empfehlenswert für den traditionellen Metaller, der auch anständig rockende Klänge zu schätzen weiß.

Autor:
Andreas Himmelstein

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.