Review

Reviews 7.0

GUILLOTINE

Under The Guillotine

Ausgabe: RH 131

Eigentlich hätten sich die Burschen gleich "Sons Of Kreator" oder so nennen können. Ähnlich wie die Ruhrpott-Thrasher in alten Tagen holzen GUILLOTINE fröhlich drauflos, als würden wir das Jahr 1985 schreiben. Simple Riffs, maximal ein Break pro Song, kultig-trashige Texte, die fast schon an frühe Tankard-Tage erinnern, und Songtitel wie 'Crucifixion', 'Tormentor', 'Grave Desecrator' oder 'Total Mayhem' sind die Visitenkarten, die das schwedische Trio hier hinterläßt. Und ich muß gestehen, daß diese Scheibe zweifelsohne einen gewissen Charme besitzt, denn die Burschen gehen mit einer ordentlichen Portion Spielfreude ans Werk. Wer Kreators "Endless Pain" zu seinen Lieblingswerken zählt, kann hier blind zugreifen, wer einen Thrash-Retro-Trip braucht, ebenfalls. Allen anderen wird wohl nur ein verständnisloses Kopfschütteln bleiben...

Autor:
Frank Albrecht

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.