Review

Reviews 8.0
Doom Metal

GREENLEAF

Hear The Rivers

Label: Napalm/Universal
Dauer: 46:45
Ausgabe: RH 378

Stoner-Bands gibt es wie Sand am Meer, aber nur wenige, denen man das gewisse Etwas anhaften darf. Dazu zählen GREENLEAF, deren letztes Album allerdings „nur“ eine Breitseite für alte Queens-Of-The-Stone-Age/Kyuss-Fans war. Das schwedisch-deutsche Quartett, mit dem schmeichelnden Samt-Organ von Rauschebart Arvid Jonsson gesegnet, setzt diesmal noch einen drauf und entdeckt stellenweise den Blues (´Good Ol´ Goat´) für sich. Es groovt und knarzt in der ersten Hälfte wie vom Fließband. ´Let It Out!´ ist eine überraschend tanzbare Opening-Hit-Nummer, und mit dem atmosphärischen ´The Rumble And The Weight´ hat man ein kleines Stoner-Rock-Meisterwerk kreiert. Schade nur, dass sich die Band trotz der schönen, betont analog klingenden Aufnahme am Ende nicht ganz belohnt. Die zweite Hälfte der Platte klingt vom Songwriting her so berechenbar wie viele andere typische Genre-Musik. Klar, das ist immer noch gut, aber die erste Halbzeit war eben überragend. Wie beim Fußball zählen am Ende jedoch nur die Punkte.

Autor:
Holger Stratmann

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.