Review

Reviews 9.0

GODSMACK

Faceless

Ausgabe: RH 192

(47:17)

Bereits auf dem 2002 erschienenen Soundtrack zum Kinofilm "The Scorpion King" konnte man erahnen, in welche Richtung es mit GODSMACK nach den platinschweren Erfolgen "Godsmack" und "Awake" gehen würde. Der derbe Smasher ´I Stand Alone´ mit seinen eingängigen Hooklines und aggressiven Vocals bot schon damals einen guten Vorgeschmack auf den Sound, der "Faceless" charakterisiert.

Das Quartett aus Boston arbeitet auf seinem dritten Werk verstärkt mit Melodien und Grooves, ohne dabei seine typische, gradlinig-erdige Rockbasis aus den Augen zu verlieren. Gekonnt arrangiert der US-Vierer fette Riffwände mit sperrigen oder treibenden Rhythmen, Gitarrist Tony Rombola liefert kernige Metal-Soli ab, und Neuzugang Shannon Larkin (ex-Amen) rundet die Platte mit wuchtigen Drums ab. Frontmann Sully Erna nutzt sein Gesangsspektrum effizienter aus als auf den Vorgängern. Auf "Faceless" pendelt das 1,60-Meter-Energiebündel zwischen zerbrechlich-klaren Melodielinien (´Realign´), kraftvoll-mächtigen Bombast-Shouts (´Faceless´) und rauem Gebrülle (´Releasing The Demons´). Während der Anfang der Scheibe mit der dynamischen ersten Single ´Straight Out Of Line´ und dem brutalen ´I Fucking Hate You´ von heftigeren Vibes bestimmt wird, schleichen sich gegen Ende des Albums mit dem intensiven ´Realign´ und dem spirituell angehauchten ´I Am´ eher sanfte Klänge ein. Die mystischen Percussions des Ein-Minuten-Tracks ´The Awakening´ stimmen auf eines der Highlights des Albums ein: ´Serenity´ ist ein würdiger, dunkler, Tribal-lastiger Nachfolger von ´Voodoo´ und vereint perfekt dezente Streicher mit verzweifelten Lyrics und ergreifend-schönen Gesangslinien.

"Faceless" ist auf keinen Fall eine gesichtslose Scheibe, sondern das bisher vielfältigste und beste Album der Neu-England-Combo.

Autor:
Conny Schiffbauer

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.