Review

Reviews 9.5

GOD DETHRONED

The Toxic Touch

Ausgabe: RH 234

(39:17)

Volltreffer! Nahezu jede Band hat in ihrer Karriere ein Album, bei dem sie sich auf dem absoluten Höhepunkt befindet - und an dem sie sich hinterher die Zähne ausbeißt. Im Falle GOD DETHRONED heißt diese Platte „The Toxic Touch“, ein schwachpunktfreies Meisterwerk, das facettenreich, kompromisslos und doch in den richtigen Momenten gefühlvoll daherkommt. Letzteres sind die Augenblicke, wenn die beiden Gitarristen Henri und Isaac ihre grandiosen Soli präsentieren, die nahezu Nevermore-Format haben. Oder wenn die Songs im Refrain mit einer feinen Harmonie abgeschmeckt werden. ´The Day You Died´ und ´Falling Down´ sind gute Referenzen für diese These. Dagegen stehen echte Riffbestien wie ´Hating Life´, ´Macabre World´ (mit fast schon unmenschlichem Drumming!) oder ´Fail To Exist´, die bei den anstehenden Konzerten den Fans das Allerletzte abverlangen werden.

Und doch ist mein persönliches Highlight ein anderes: ´Typhoid Mary´ nämlich, eine majestätische Midtempo-Hymne, wie sie nur die ganz Großen der Szene komponieren können. Wie überhaupt „The Toxic Touch“ in all seinem Ideenreichtum ein absoluter Pflichtkauf für alle ist, die ihren Death Metal gerne mit etwas Melodie und stets wechselnden Zutaten zu sich nehmen. Bon Appetit!

Autor:
Frank Albrecht

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.