Review

Reviews

GATE TO INFINITY

The Storm

Ausgabe: RH 371

Sehr abgeklärt zwischen symphonischer Dramatik und mittelhartem Euro-Metal pendeln GATE OF INFINITY, ein österreichisches Trio um zwei fantasievoll komponierende Brüder mit einer Fülle von Ideen. „The Storm“ wurde von vorn bis hinten absolut wasserdicht arrangiert und handwerklich mehr als souverän umgesetzt, nicht zu vergessen relativ organisch produziert, sodass vor allem Sänger Gabriel Harder im besten Klanglicht erstrahlt. Er meistert straight-hymnische Mitgeh-Parts genauso ausdrucksstark wie vertrackte Abschnitte, obgleich diese meistens rein instrumental gehalten sind, ohne dass man als Hörer vor Langeweile auf die Uhr schauen müsste. Hier wächst was für Fans von Helloween, Edguy oder Orden Ogan heran.
* Diese Zielgruppe besorgt sich die professionell gepresste CD im Digipak unter www.gatetoinfinity.com.

Autor:
Andreas Schiffmann

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.