Review

Reviews

EXHORDER

The Law

Um EXHORDER ranken sich verdammt viele Geschichten. Die beiden Gitarristen Jay und Vinnie schraubten sich zum Beispiel nicht nur reihenweise die mörderischsten Thrash-Riffs aller Zeiten aus den Handgelenken, sondern hatten auch etwas raue Umgangsformen: Wer nicht einer Meinung mit ihnen war oder der Band in irgendeiner Form an den Karren pinkelte, bekam schon mal ruckzuck die Fresse von den beiden poliert. Und dann gab es da einen gewissen Phil Anselmo, der mal kurzzeitig bei der Kapelle aus New Orleans hinterm Mikro stand, weil er mit der musikalischen Ausrichtung seiner damaligen Power Metal-Band Pantera nicht mehr einverstanden war. Und nachdem er dann wenig später ins Pantera-Camp zurückwechselte, hatten Phil & Co. plötzlich einen Gitarrensound, der dem von EXHORDER verdammt ähnlich klang...

Dumm nur, dass EXHORDER ihren Plattenvertrag erst ein Jahr später bekamen. Nichtsdestotrotz haben die beiden Platten der Südstaatler inzwischen absoluten Kult-Status erlangt und werden in der CD-Version mittlerweile mit einem Mindestgebot von gut 100 DM gehandelt. Warum? Na, weil speziell „The Law“ eines der gnadenlosesten Thrash-Alben aller Zeiten ist, das auch heute noch alles und jeden an die Wand bläst. Stellt euch den Pantera-Klampfensound vor, dabei aber noch fiesere Riffs, noch härtere Midtempo-Beats und (bei Stücken wie ´Soul Search Me´ oder ´The Truth´) extreme Geschwindigkeits-Orgien. Dazu einen Sänger, der ins Mikro brüllt, als wenn er gerade komplett durchdrehen würde, und einen Drummer, der nahezu unglaubliche Sachen spielt. Nicht zu vergessen die völlig bekloppten Texte und eine arschgeile, hyper-aggressive Produktion eines gewissen Rob Beaton. Das ist „The Law“ - ein in seinem Bereich absolut unerreichtes Werk.

Und genau deswegen habe ich Schiss vor einer EXHORDER-Reunion, wie sie jetzt angedacht ist, denn solch ein Album können die Jungs unmöglich noch mal machen!

Autor:
Frank Albrecht
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.