Review

Reviews 9.0

EXCITER

Blood Of Tyrants

Ausgabe: RH 160

Puh, gerade noch mal gut gegangen. Nach den ersten beiden Durchläufen hatte ich vor allem aufgrund der recht gewöhnungsbedürftig, weil etwas dünn klingenden Produktion so meine Zweifel, ob es den kanadischen Holzfällern um Riffgott John Ricci und Sirene Jacques Belanger gelingen würde, an das famose Comeback-Scheibchen "The Dark Command" anzuknüpfen. Diese Ängste sind aber spätestens beim dritten Anlauf verflogen. Zu übermächtig und zwingend sind die Hymnenqualitäten von Nackenbrechern wie 'Metal Crusaders', 'Rule With An Iron Fist', 'Intruders', 'Martial Law', 'Brutal Warning' oder 'Weapons Of Mass Destruction', die sich unaufhaltsam in die Gehörgänge schrauben und es sich dort hartnäckig gemütlich machen. Aaargh, mir platzt gleich der Schädel! Widerstand zwecklos! Willenlos strecke ich die Waffen, zappel' unkontrolliert und wie von einer fremden Macht gesteuert durch die Bude und drücke erneut die Repeat-Taste! 'Nuff said! Der Auftrag ist klar: Kampfmontur angelegt, Patronengurt umgeschnallt und mit finsterstem Blick as possible in den Plattenladen gestapft, wo "Blood Of Tyrants" gegen Vorlage eines Waffenscheins ausgegeben wird. Fight or destroy!

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.