Review

Reviews 8.0

EREB ALTOR

Fire Meets Ice

Ausgabe: RH 315

Cyclone Empire/Soulfood (55:09)

Geradezu empört schrien einige Fans auf, als die Bathory-Heldenverehrung auf „Gastrike“ neben „Hammerheart“-Wucht und „Twilight Of The Gods“-Feingeist noch „Blood Fire Death“-Bösartigkeit einbezog. Auch EREB ALTORs viertes Album beinhaltet mit dem sich aufbäumenden ´The Chosen Ones´ und erst recht dem Blitzkrieg ´Post Ragnarök´ zwei Black-Metal-Aggressoren, die Fundamentalisten den maximalen epischen Viking-Genuss verderben könnten. Dabei kündigt der Albumtitel „Fire Meets Ice“ das Aufeinandertreffen von Gegensätzen an. Die Chöre gerieten nochmals feierlicher, der Klargesang eindringlicher, die Refrains monumentaler. Statt Stilbruch zu begehen, verfeinern die Schweden ihren Sound mit einer Dosis Suomi-Melancholie. Sie behaupten sich hervorragend zwischen dem Original, Moonsorrow und den raueren Morrigan.

Autor:
Björn Thorsten Jaschinski

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.