Review

Reviews 7.0
Modern Metal Gothic Metal

Enemy Inside

Phoenix

Label: Roar!/Soulfood
Dauer: 50:01
Ausgabe: RH 379

Hut ab! Auf ihrem Debütalbum machen die Aschaffenburger einen richtig guten Job. Auf „Phoenix“ vermischt sich der treibende Sound von Lacuna Coil mit dem düster-melodischen Pop-Appeal von HIM. Zwar klingt Frontdame Nastassja Giulia nicht so kraftvoll und variabel wie Lacuna-Sängerin Cristina Scabbia, unterm Strich kann sie aber gut mit den höher zwitschernden Ladies des Female-fronted-Metal-Genres mithalten. Das Songwriting bewegt sich mal in hymnischen Sphären, mal im balladesken Bereich, und mal wird einfach nur gerockt. Dabei setzt das Quintett auf eingängige Kompositionen und einen nie zu klebrig-süßlich wirkenden Mystik-Touch. Solider Einstand.

Autor:
Conny Schiffbauer

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.