Review

Reviews 8.0

DISPARAGED

Blood Source

Ausgabe: RH 228

(40:50)

Spätestens mit „Blood Source“ dürften DISPARAGED endgültig den Wandel vom Geheimtipp zur etablierten Größe im europäischen Death Metal vollzogen haben. Was da knapp 41 Minuten lang gleichsam technisch anspruchsvoll wie auch mächtig brutal aus den Boxen schallt, ist lupenrein gegossenes Todesblei vom Feinsten! Dabei setzen sowohl die beiden Gitarristen als auch der Schlagzeuger immer wieder beeindruckende technische Akzente, verlieren aber nie Fluss und Durchschlagskraft des jeweiligen Stücks aus den Augen. Von daher sollte die „Quelle des Blutes“ in keinem Death-Metal-Haushalt mit einer Vorliebe für ältere Morbid Angel oder Malevolent Creation fehlen. Zumal die Schweizer dank des sehr ausgewogenen Mixes von Kataklysm-Gitarrist Jean-François Dagenais auch soundtechnisch noch mal einen Schritt nach vorn gemacht haben.

Autor:
Andreas Stappert

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.