Review

Reviews 8.5

DIE APOKALYPTISCHEN REITER

Moral & Wahnsinn

Ausgabe: RH 286

Nuclear Blast/Warner (37:05)

Das Thüringer Abrissbirnen-Kommando agiert mittlerweile stilistisch derart abwechslungsreich und offen, dass über diesem Review eigentlich ein ureigenes Reiter-Stil-Icon prangen müsste. Dennoch kommt in den harten und ungestümen Passagen immer wieder eine knallharte Death- und Heavy-Metal-Basis zum Vorschein. Diese wird allerdings in genialer Manier mit „normalrockigen“ Elementen, massenkompatiblen Ohrwurm-Refrains und genrefremden Einflüssen unterschiedlichster Art zum völlig eigenständigen Reiter-Sound verquickt. So wird etwa die mitreißende Goodtime-Hymne ´Dir gehört nichts´ mit fröhlichen Bläsersätzen aufgepeppt, der starke Uptempo-Galopp ´Gib dich hin´ überrascht mit orientalischen Einflüssen und launigem Ilse-Werner-Gedächtnis-Pfeifen, und ´Hammer oder Amboß´ verzaubert mit einem Mix aus Maiden-Gitarren und Blues-Elementen. Sehr schön auch das mit Rammstein-artigem Düsterflair auf den Sado-Maso-Tastengott himself gemünzte ´Dr. Pest´. Apropos: Il Dottore verdient sich diesmal mit diversen wunderschönen klassischen Pianoparts ein Extralob!

Autor:
Andreas Stappert

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.