Review

Reviews 8.0

DEVIN TOWNSEND PROJECT

Deconstruction

Ausgabe: RH 290

InsideOut/EMI (70:45)

Mit den parallel veröffentlichten Alben „Deconstruction“ (sehr schräg) und „Ghost“ (sehr ruhig) beendet Devin Townsend den vierteiligen THE DEVIN TOWNSEND PROJECT-Zyklus, der alle künstlerischen Extreme des hyperaktiven kanadischen Kreativwunders bis in grenzwertige Regionen auslotet. CD Nummer drei, „Deconstruction“, klingt phasenweise so brutal und futuristisch wie Devins Strapping-Young-Lad-Alben, fräst sich aber auch immer wieder „so feinsinnig wie ein Ständer in der Jogginghose“ (O-Ton Townsend) durch jazzmetallische Trümmerhaufen und überbordenden Cyber-Bombast. Geniale Ideen gibt es dabei im Überfluss zu bestaunen, die kompromisslose songschreiberische Radikalität verhindert jedoch, dass die Scheibe an die kompakte Brillanz von Großtaten wie „City“, „Terria“ oder „Physicist“ heranreicht. Das Dark-Ambient-Stück ´Praise The Lowered´ oder die Sci-Fi-Abfahrt ´Stand´ steigern sich zwar mit extrem eleganten Spannungsbögen zu atemberaubenden Epen, und die Hyperraumflüge ´Juular´ und ´Sumeria´ klingen wie Vertonungen von Dan Simmons´ bahnbrechender „Hyperion/Endymion“-Saga, in den überlangen Tracks ´Planet Of The Apes´, ´The Mighty Masturbator´ und ´Deconstruction´ (die musikalische Zerlegung eines Cheeseburgers...) sind jedoch fragmentarische Adrenalin-Eruptionen und Frank-Zappa-Gedächtnis-Albernheiten oft wichtiger als schlüssige Songaufbauten.

Die zahlreichen Gäste - u.a. Mikael Åkerfeldt (Opeth), Ihsahn (Emperor), Tommy Rogers (Between The Buried And Me), Floor Jansen (After Forever), Fredrik Thordendal (Meshuggah), Greg Puciato (The Dillinger Escape Plan) und Oderus Urungus (Gwar) - fallen übrigens kaum auf, so sehr dominiert Devins funkensprühende Kreativität diese leider nicht durchgehend überirdische Scheibe.

Autor:
Michael Rensen

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.