Review

Reviews

DESTRUCTION

The Curse Of The Antichrist - Live In Agony

Ausgabe: RH 269

AFM/Soulfood (98:02)

VÖ: 25.09.

In wirtschaftlich schlechten Zeiten sind Livealben mehr denn je nur was für eingefleischte Fans, fanatische Sammler oder Neueinsteiger, denen der Best-of-Charakter solcher Veröffentlichungen entgegenkommt. Dies gilt selbstredend auch für den neuen Konzertmitschnitt der süddeutschen Thrash-Metal-Institution DESTRUCTION, der auf Gigs in Tokio, L.A. und Wacken (mit Tom Angelripper, Peavy, Blitz und Oddleif von Communic als Special Guests bei ´The Alliance Of Hellhoundz´) für die Nachwelt festgehalten wurde. Und das gleich auf zwei CDs, womit die dritte Livescheibe in der Vita des Trio reichlich „value for money“ bietet. Zudem stimmen Sound (ob und inwiefern die insgesamt 22 Stücke im Studio noch mal nachbearbeitet wurden, entzieht sich meiner Kenntnis), Albumcover und Songauswahl. So gibt´s neben etlichen Abrissbirnen neueren Datums wie ´Nailed To The Cross´, ´Thrash Till Death´, ´The Butcher Strikes Back´ oder ´Metal Discharge´ auch etliche Klassiker aus den Achtzigern (u.a. ´Mad Butcher´, ´Curse The Gods´, ´Death Trap´, ´Bestial Invasion´ und ´Total Desaster´) zu hören.

Autor:
Buffo Schnädelbach
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.