Review

Reviews

CORPORAL SHRED

Dressed In Blood

Ausgabe: RH 357

Die Essener CORPORAL SHRED spielen ihren US-orientierten Thrash mit spürbarer Erfahrung, denn ihr Debütalbum klingt von vorne (Songmaterial) bis hinten gekonnt. Gerade die längeren Stücke lassen an einen kleinen Bruder von „Master Of Puppets“ denken, während trotz offensichtlicher Einflüsse anderer Westküsten-Truppen am Ende doch der ruppige Pott hervorsticht, aus dem die Mitglieder stammen. Labels nehmen aktuell schlechtere Genre-Bands als diese unter Vertrag.
* Die darum sehr empfehlenswerte und hübsch aufgemachte Jewelcase-CD mit dickem Booklet gibt es über: www.facebook.com/corporalshred

Autor:
Andreas Schiffmann

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.