Review

Reviews 6.5

COMANIAC

Instruction For Destruction

Ausgabe: RH 360

SAOL/H´Art (47:12)
Seit ihrer Gründung im Jahre 2012 hat die Company Of Maniacs alias COMANIAC aus der Schweiz schon einiges auf den Weg gebracht. Nach Support-Slots für Genre-Ikonen wie Kreator und Exodus, zwei hochgelobten Demos und dem 2015er Debüt „Return To Wasteland“ hauen die Thrasher aus Aarau mit „Instruction For Destruction“ Langeisen Nummer zwei raus. Neben den üblichen Verdächtigen aus den goldenen Achtzigern von Metallica über Exodus bis Megadeth zählen die vier Jungspunde zwar auch Combos wie Rainbow, Iced Earth, Down und Death zu ihren Einflüssen, unterm Strich sind COMANIAC aber eine lupenreine Thrash-Kapelle. Dass es den Eidgenossen an einem Alleinstellungsmerkmal fehlt, ist ein Feld, das man in Zukunft verstärkt beackern sollte. Das gilt übrigens auch für den Sprechgesang von Gitarrist Jonas Schmid, der für meinen Geschmack manchmal ein wenig schief und vor allem zu brav klingt.

Autor:
Buffo Schnädelbach

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.