Review

Reviews 6.0

CODE RED ORGANISATION

Deceiver

Ausgabe: RH 355

Showtime/SPV (41:05)
Die ultrafette, aber doch kratzige Produktion dieses Debüts passt wie der Arsch auf den Eimer zum feist groovenden, leicht hardcorigen, asi-grölenden Aggro-Thrash der Freiburger. Das Stilgemenge ist zwar nicht übermäßig verbreitet, aber auch nicht neu und weckt beim Kenner Erinnerungen an Bands, die schwerpunktmäßig von Mitte der Neunziger bis Mitte der nuller Jahre aktiv waren: Face Down und 2 Ton Predator. Unglücklicherweise gibt es noch eine weitere Parallele, und das ist das nicht wirklich zwingende Niveau der Kompositionen. Wo Face Down allerdings immerhin eine Trefferquote jenseits der 50 Prozent hinlegten und 2 Ton Predator den einen oder anderen Grower produzierten, fällt es auch nach diversen Gutfindeversuchen schwer, in den „Deceiver“-Songs den springenden Punkt zu finden. Zu beliebig tönen die Riffs, zu inkohärent die Arrangements, zu unauffällig die Hooklines. Als Soundtrack zum Holzhacken oder Sandsackverprügeln prima, bei voller Aufmerksamkeit eher öde.

Autor:
Hendrik Lukas

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.