Review

Reviews 7.0
Modern Metal Hard Rock

CLINT LOWERY

God Bless The Renegades

Label: Rise/Warner
Dauer: 37:14
Erscheinungsdatum: 31.01.2020
Ausgabe: RH 393

CLINT LOWERY beweist mit „God Bless The Renegades“, dass er auch ohne seine Stammband Sevendust gut auskommt. Ähnlich wie Alter-Bridge-Gitarrist Mark Tremonti präsentiert sich der Amerikaner auf seinem Solo-Debütalbum als guter Sänger, der seine Einflüsse abseits des Bandkosmos ausleben will. Während Tremonti solo seine metallischen Wurzeln in den Vordergrund stellt, bewegt sich Lowery im Alleingang vom Sevendust-typischen Metal-Riffing ins Rockigere. Insofern hat das Vorhaben seine Berechtigung, allerdings landet der Gitarrist trotz der angegebenen Einflüsse wie Nine Inch Nails, QOTSA, Tears For Fears, Peter Gabriel und The Police im überraschungsarmen und generischen Modern-Groove-Rock, den Bands wie Nickelback und Shinedown Anfang des neuen Jahrtausends salonfähig gemacht haben. Großen Anteil daran hat auch die Produktion von Michael Baskette, der den Sound treffsicher zwischen „fett“ und „gefällig“ ausbalanciert, die Emotionen, die die Songs vermitteln sollen, aber eher ausradiert. Die amerikanischen Rock-Radio-Stationen werden sich über neues Futter freuen, mit denen sie die Massen beglücken können...

Autor:
Ronny Bittner
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.