Review

Reviews 8.5

BROILERS

Santa Muerte

Ausgabe: RH 289

People Like You/EMI (42:48)

Anfang 30 sind sie alle, die BROILERS aus Düsseldorf, also in einem Alter, in dem die Jugendzeit, so sehr man sich auch bemüht, unwiederbringlich vorbei ist, in dem man aber auch weiß Gott noch keinen Bock hat, sich mit den ganzen komischen Erwachsenen tagtäglich im Penny, im Baumarkt, in der Waschanlage um die Wette zu langweilen. Und auch wenn er durchaus noch anderes aussagt: Kaum ein Song hat dieses Gefühl, diesen Zwiespalt jemals berührender vermittelt als das „Santa Muerte“-Stück ´In ein paar Jahren...´. Überhaupt diese Mischung aus Zuversicht, Durchhaltewillen, Fatalismus und Melancholie, die den Punkrock der BROILERS auszeichnet - das alles ist in den besten Momenten von der Attitüde her tatsächlich ganz nahe an (älteren) Social Distortion, die Rheinländer haben die gesamte direkte Konkurrenz vor allem textlich bereits weit hinter sich gelassen.

Dass es diesmal mit dem ganz großen Durchbruch klappen wird, dafür sorgt aber auch das famose, durchgehende Hitgespür des gemischten Fünfers (vier Typen und Bassistin Ines). Neben dem zweiten ganz großen Herzzerreißer ´Verdammte Stille´ besonders weit vorne: die bittersüßen ´Vom Scheitern (The World Is Yours, nicht!)´, ´Wie weit wir gehen´ und ´Singe, seufze & saufe´, die energischeren ´Tanzt du noch einmal mit mir?´ und ´Alles geht weiter´ sowie die beiden - dass ich das mal schreiben würde - Ska-Rocker ´Harter Weg (Go!)´ und ´33 rpm´.

Autor:
Boris Kaiser

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.