Review

Reviews 8.5
Black Metal

BLUE HUMMINGBIRD ON THE LEFT

Atl Tlachinolli

Label: Iron Bonehead
Dauer: 36:24
Ausgabe: RH 381

Ein abgedrehter, nicht auf den ersten Blick einzuordnender Bandname und ein Ethno-Hakenkreuz im Logo: Fertig ist der nächste Underground-Kvlt? Möglich, schließlich werden Underground-Hipster ebenso getriggert wie Nazijäger. Sicher ist: Diskussionen sind vorprogrammiert. Doch es lohnt sich auch, über die Musik der Kalifornier zu reden. BLUE HUMMINGBIRD ON THE LEFT spielen eine Art Death/Black, der durch die Vocals, auf denen stets ein Echo liegt, an die Iren Zom erinnert. Zugleich gibt es Momente, die nach Bölzer, Inquisition und seltener auch Desaster klingen. Hier und da ertönt auch schamanisches Heulen, das im Gegensatz zu Bölzers Debüt „Hero“ allerdings sehr sparsam eingesetzt wird. Thematisch geht es offenbar um aztekische Götter. Ein frisches und unverbrauchtes Debüt, mit dem BLUE HUMMINGBIRD ON THE LEFT in einem eigentlich ziemlich abgeernteten Genre noch Akzente setzen können.

Autor:
Sebastian Schilling

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.