Review

Reviews 9.0

BLACKBERRY SMOKE

Find A Light

Ausgabe: RH 371

Earache/Warner (53:31)
Im nicht gerade üppig mit neuen Bands überfluteten Southern-Rock-Genre sind BLACKBERRY SMOKE mit jeder Tournee dem Titel „die neuen Lynyrd Skynyrd“ näher gekommen, es fehlte eigentlich nur noch das „unsterbliche“ Klassiker-Album im Portfolio. Auf „Holding All The Roses“ war man eine halbe Stunde lang im Zielkorridor, während „Like An Arrow“ stellenweise uninspiriert wirkte. Die 13 Songs von „Find A Light“ sind jedoch über jeden Zweifel erhaben. Die Langhaar-Bartträger klingen NOCH tiefenentspannter, seit in Atlanta die Gesetze für Marihuana-Besitz gemildert wurden, und lassen viel frische Luft in Form von stetigen Tempovariationen und genrefremden Stilmitteln rein. Klar, Southern Rock existiert gleich neben Country, und ohne Steel Guitar, Hackbrett und Violine wäre auch dieses Album nicht komplett, aber das Frage-Antwort-Spiel mit ein paar Gospel-Sängerinnen in ´I´ll Keep Ramblin´´ dürfte in der stockkonservativen Südstaaten-Szene einer Revolution gleichkommen. Der Mittel- und Höhepunkt eines Albums, das ansonsten eine ausgewogene Mischung aus Hardrockern (beim schwer stampfenden ´Flesh And Bone´ kommen Boogie-Kopfschüttler auf ihre Kosten!) und authentischen, kaum besser zu inszenierenden Lagerfeuerballaden bietet. Vor allem Gitarrist/Sänger Charlie Starr, dessen lebensnahe Texte superverständlich sind, verschafft dem Zuhörer eins ums andere Mal Gänsehautmomente. ´Medicate My Mind´, ‚´I´ve Got This Song´ und ´Seems So Far´ sind potenzielle Hits zum Mitsingen und Mitheulen, haben aber mit dem rockigen Ear Candy ´Run Away From It All´ einen stolzen Mitbewerber. BLACKBERRY SMOKE haben also endlich „ihr“ Album. Den Support-Slot auf der Lynyrd-Skynyrd-Abschiedstour haben sie ja bereits kassiert.

Autor:
Holger Stratmann

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.