Review

Reviews

BETHLEHEM

Profane Fetmilch lenzt elf krank

Ausgabe: RH 164

(9:18) Kranker Titel, kranke Musik, kranke Band. Ein halbes Jahr, nachdem BETHLEHEM einen gleichnamigen Siebenzöller für Sammler veröffentlichten, kommt nun die Mini-CD. Im Gegensatz zu früheren Soundattacken gehen die Jungs aus Grevenbroich nun wesentlich songdienlicher, ja beinahe schon groovig zu Werke. Dennoch lebt die Band auf den beiden Stücken 'Gar albern es uns totgebar' und 'Von bittersüßem Suizid' ihr Faible für krasse, negative Stimmung aus. Vor allem der manisch-fiese Gesang sowie die stoischen, manchmal regelrecht absurd klingenden Gitarrenriffs bleiben als Markenzeichen erhalten. Wer allerdings BETHLEHEM in der Vergangenheit als Black Metal bezeichnet hat, wird spätestens mit dieser Mini umdenken müssen. Das hier ist düsterer Extrem-Metal...

Autor:
Wolf-Rüdiger Mühlmann
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.