Review

Reviews 7.5

ASG

Survive Sunrise

Ausgabe: RH 374

Relapse/Rough Trade (50:28)
Vor fünf Jahren, als ASG ihr fünftes Album herausbrachten, waren sie für manchen die besseren Mastodon, und nun macht auch „Survive Sunrise“ dem aktuellen Schaffen der Konsens-Kapelle Konkurrenz. Frontmann Jason Shi ist mit einer facettenreicheren Stimme beseelt als das Gesangsduo der Konkurrenz und treibt seine Sludge-Wurzeln an genau den richtigen Stellen in die Erde des Grabes des Classic Rock - dort, wo die Hooks liegen. Die Band lässt sich aber nicht von ihrem Fokus auf Eingängigkeit daran hindern, farbenfroh zu komponieren, weshalb zwischen mehreren satten Stoner-Nummern diverse kantige Noise-Rock-Ausreißer mit viel Geschrei verortbar sind und es gern auch psychedelisch werden darf. Wem diese Beschreibung zu beliebig erscheint, seien Mars Red Sky mit kräftigeren Vocals oder die spröden Winters ohne Stock im Arsch zum Vergleich genannt.

Autor:
Andreas Schiffmann

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.