Review

Reviews

ANATHEMA

Pentecost III

ANATHEMA setzen auf ihrem dritten Output ihre bewährte Linie konsequent fort, lassen die nötige Weiterentwicklung aber nicht vermissen. Insbesondere im Vocal-Bereich konnten die Briten ordentlich zulegen - Sänger Darren J. White beweist, dass er auch abseits von Todesblei-Knarzereien eine gute Figur abgeben kann. Besonders erwähnenswert ist außerdem die Tatsache, dass diese EP es auf eine beachtliche Spielzeit von über 40 Minuten bringt - für Freunde dauertrauriger Doom-Metal-Sounds sicherlich ein gefundenes Fressen.

Autor:
Michael Rensen

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.