Review

Reviews 7.5

AMANDA SOMERVILLE´S TRILLIUM

Tectonic

Ausgabe: RH 374

Frontiers/Soulfood (71:51)
Konnte man zunächst vermuten, dass das 2011er Album des Projekts um Amanda Somerville eine einmalige Aktion war, hat die in Holland lebende Amerikanerin TRILLIUM nicht aufs Abstellgleis geschoben. Während sie an vielen anderen Projekten von Avantasia über Exit Eden bis zur Kooperation mit Michael Kiske beteiligt war, entstand ohne großes Getöse das zweite Album „Tectonic“, das unter dem erweiterten Bandnamen AMANDA SOMERVILLE´S TRILLIUM erschienen ist. Eine Verschiebung der Kontinentalplatten wird „Tectonic“ zwar kaum auslösen, aber die Scheibe enthält zweifelsohne gelungenen harten, modernen Symphonic Metal, bei dem man die After-Forever-Vergangenheit von Amandas Ehemann und kreativem Partner Sander Gommans deutlich spürt.

Autor:
Stefan Glas

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.