Review

Reviews 7.5

ADEMA

Adema

Ausgabe: RH 178

In Amerika sind ADEMA einer der heißesten Newcomer. Sie legten vor der Veröffentlichung ihres Debüts fast den Server der Promo-Website streetwise.com lahm, weil die Download-Nachfrage nach ihrem Song ´Everyone´ unerwartete Ausmaße angenommen hatte. Die Begeisterung ist durchaus nachvollziehbar, denn das Quintett aus der Korn-Heimatstadt Bakersfield balanciert geschickt zwischen Old- und New School. Klassische Songwritingkunst mit konventionellen Strukturen trifft auf (dezentes) Programming und moderne Groove-Riffs. Einen ähnlichen Drahtseilakt vollzieht auch Frontmann Mark Chavez, der zwar in einigen Strophen Fred Durst-mäßige Rap-Parts einbaut, ansonsten aber ganz auf seinen ausdrucksstarken Gesang setzt. Seine melancholisch angehauchten Melodien mit Achtziger-Flair erinnern mehr als einmal - insbesondere beim überragenden ´Close Friends´ und dem atmosphärischen ´Skin´ - an Orgy, wobei die instrumentale Umsetzung ungleich gitarrenlastiger und rockiger ist.

Eine starke Vorstellung, die lediglich von dem wenig überzeugenden Hassklumpen ´Drowning´ und einigen arrogant-dümmlichen Texten wie ´Blow It Away´ oder ´The Way You Like It´ geschmälert wird.

Autor:
Marcus Schleutermann

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.