12.07.2018 11:48

Kiss: Gene Simmons spricht über mögliche "Reunion" mit alten Mitgliedern auf Tour

KISS

Wird Gene Simmons seine ex-Kollegen als Special Guests auf Tour mitnehmen?

KISS-Fronter Gene Simmons hat kürzlich für einige "Vault Experience"-Events in den USA einige seiner ex-Kollegen - darunter Vinnie Vincent, Peter Criss und Ace Frehley wieder zusammengetrommelt. Dabei habe er keinerlei negative Erfahrungen gemacht, wie er kürzlich in einem Interview erzählte: Nein. Nichts Negatives. An irgendeinem Punkt wird jeder Mal erwachsen und erkennt, dass das Leben kurz ist. Wir hatten Probleme in der Band - einige Leute haben getrunken, andere waren high und das hat nicht funktioniert. KISS ist wie die Olympia. Und du kannst kein Rennen fahren, wenn du high bist, oder Fußball spielen, wenn du betrunken bist. Über eine lange Zeit hinweg haben wir das aber gemacht und davon wusste ich gar nichts. Ich wusste nur, dass die Abende furchtbar liefen, aber nicht, wieso. Jetzt gab es aber keine Probleme: Ace hat es so geliebt, er ist in drei verschiedene Städte geflogen. Peter kam kurz vorbei, erzählte den Fans wie sehr er sie liebe und fuhr dann wieder zurück. Doch ich glaube Peter ist durch mit der Sache. Er steht nicht gerne in der Öffentlichkeit. Er gibt ein paar Autogramme, aber das war's. Und ich? Ich werde erst genug davon haben, wenn ich tot bin - und das ist mittlerweile eher früher als später, oder?"

Auf die Frage hin, ob einige ehemalige Bandmitglieder auch als Special Guests auf der nächsten KISS-Tour dabei sein könnten, antwortet Simmons: "Wir haben darüber gesprochen, aber noch nichts entschieden. Das Problem ist: Wenn irgendwelche Special Guests auftreten - kommen sie dann auch mit ihrem Make-Up auf die Bühne? Ich weiß nicht, ich glaube das geht nicht, wenn du seit 20 Jahren kein Teil der Band mehr bist."

Ob die nächste KISS-Tour die Letzte sein wird, konnte der Sänger bis dato nicht sagen. Wird es KISS bis zu ihrem 50. Jubiläum geben? "Mal sehen", meint Simmons. "Mit KISS können wir nicht ewig so weitermachen, als wären wir noch in den Siebziger Jahren. Die Band arbeitet am härtesten im Show-Business. Schau dir z.B. Iggy (Pop) an: Der muss auf der Bühne kein Gewicht tragen. Es ist eine anstrengende Show, aber man trägt Jeans und Sneakers. Oder die (Rolling) Stones: Die tragen ein Shirt, 'ne Jeans und Sneakers - ziemlich easy. Ich? Ich brauche viel Zeit, die Outfits wiegen 'ne Menge und meine Highheels sind höher als die deiner Freundin. Es steckt viel harte Arbeit darin und wenn ich dann von der Bühne komme, bin ich echt geschafft. In der aktuellen Form können wir das mit 75 nicht mehr machen, glaube ich. Ich würde es zumindest keinen Tag länger machen wollen, als es noch authentisch ist."

Das vollständige Interview findet ihr hier.




 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen