13.11.2017 19:34

Apocalyptica: Cellist Eicca Toppinen komponiert 'The Symphony Of Extremes' aus menschlicher DNA

Apocalyptica

Haben einen Song aus der DNA finnischer Menschen eingespielt: Apocalyptica

APOCALYPTICA-Cellist Eicca Toppinen hat als Komponist und Musiker an einem außergewöhnlichen Projekt mitgewirkt. Der neue Song 'Symphony Of The Extremes' der Band basiert komplett auf den DNA-Sequenzen finnischer Menschen, die von Genetikern eigens für diesen Zweck gesammelt worden waren. Das Projekt "The Symphony Of The Extremes - Born From Finnish DNA" wurde vom Reiseführer-Portal "Visit Finland" anlässlich des 100. Jubiläums der finnischen Unabhängigkeit ins Leben gerufen. Das Ergebnis des Projekts könnt ihr euch untenstehend anhören.

Die Möglichkeit des Umwandelns von menschlicher DNA in Musik ist der Arbeit des Universitätsprofessor Jonathan Middleton zu verdanken. Middleton hat ein Computerprogramm entwickelt, das aus den Basenpaaren der DNA-Doppelstränge Klänge herausfiltern kann. Beim Sammeln der DNA-Proben wurden besonders außergewöhnliche Einwohner Finnlands berücksichtigt, die die Extreme des Landes verkörpern sollen. So wurde beispielsweise das Erbmaterial der Extrem-Freitaucherin Johanna Nordblad, oder das der unter zahlreichen Hunden in der Wildnis lebenden Tinja Myllykangas gesammelt und im Anschluss zusammen mit vielen anderen Proben von APOCALYPTICA und Toppinen in einen Song umgewandelt.

"Finnland ist eine Nation der Extreme, hinsichtlich unserer Jahreszeiten, unserer Natur und unserer Menschen", kommentiert Paavo Virkkunen, ein Sprecher von "Visit Finland". "Authentizität ist ein wichtiger Trend im Tourismus, Reisende sind besonders an Geschichten und am lokalen Lebensstil interessiert. Das Projekt vereint all das in einer faszinierenden realen Geschichte von Wissenschaft und Kunst."

Seht und hört 'The Symphony Of The Extremes' und die Hintergrundgeschichte des Projekts hier: