ReviewGame

Kategorie
Game 
Heft
RH #307 
Titel
RESIDENT EVIL 6 
Erscheinungsjahr
2012 
Note
8.0 

(Capcom) (Xbox 360; USK 18)
Seit mehr als 15 Jahren ist die „Resident Evil“-Reihe eine der bekanntesten Marken im Videospielsektor. Zu Beginn im Survival-Horror angesiedelt, wurde die Serie im Laufe der Zeit action-orientierter. „Resident Evil 6“ bricht diesen Trend nicht. Zwar ist die Atmosphäre düsterer als im sehr hellen fünften Teil, von der Spielmechanik unterscheidet es sich aber nicht grundlegend von anderen Third-Person-Shootern. So gibt es ein Deckungssystem und zudem die Möglichkeit, Fähigkeiten über Talentpunkte zu erwerben.
Die Story spielt im Jahr 2013 und dreht sich um einen erneuten Virus-Ausbruch, der Menschen in Zombies und Mutanten verwandelt. Dabei ist das Spiel in vier Kampagnen aufgeteilt, die aus den Blickwinkeln verschiedener Protagonisten erzählt werden. Jeder dieser Abschnitte hat eine Spieldauer von knapp zehn Stunden, was „Resident Evil 6“ zu einem umfangreichen Vertreter seines Genres macht. Grafik und Inszenierung sind überdurchschnittlich, zudem setzt das Spiel stark auf Quick-Time-Events, die Abwechslung bringen.
Spieler, die wehmütig an alte „Resident Evil“-Zeiten zurückdenken, könnten wie schon beim fünften Teil enttäuscht werden. Wer sich mit der Neuausrichtung der Reihe anfreunden kann, den erwartet ein solider Shooter, der beim Game-Design teilweise etwas angestaubt und langatmig wirkt.


Maik Strozyk 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG