ReviewDVD - Film

Kategorie
DVD - Film 
Heft
RH #306 
Titel
JUAN OF THE DEAD 
Erscheinungsjahr
2012 
Note
8.5 

(Pandastorm) (DVD, FSK 16)
Dass es ein kubanischer Film in deutsche Kinos schafft, ist ungewöhnlich. Zwar wollte nur eine knapp fünfstellige Anzahl von Filmfans diesen Streifen im Kino sehen, „Juan Of The Dead“ hat aber durchaus das Zeug zum DVD-Kulthit.
Die Hauptfigur Juan lebt ausgesprochen gerne auf Kuba. Das Klima ist angenehm, und der arbeitsscheue Lebenskünstler muss sich nicht den Buckel krumm ackern, um über die Runden zu kommen. Wären da nur nicht diese merkwürdigen Gestalten, die seit einer Weile durch die Straßen Havannas ziehen und sich als ausgesprochen bissig entpuppen. Während das staatliche Fernsehen noch etwas von Dissidenten erzählt, die von den USA gesteuert seien, wird Juans halbe Nachbarschaft von diesen Untoten aufgefressen. Keine Frage, so kann es nicht weitergehen. Und so wird aus dem Taugenichts Juan mitsamt seinen höchst schrägen Kumpels plötzlich eine skurrile Einsatztruppe im Kampf gegen die Zombies.
◇ Der Titel verrät es schon: Dieser Film wurde stark von der britischen Zombie-Klamotte „Shaun Of The Dead“ inspiriert, und auch hier finden die Anti-Helden höchst abstruse Wege, die lästigen Untoten endgültig ins Jenseits zu befördern. Dass dabei die Tricktechnik bei weitem nicht so ausgefeilt ist wie z.B. bei einer US-Produktion, fällt nicht weiter ins Gewicht. Dafür gibt es jede Menge urkomische Figuren und beißende Kritik am politischen System Kubas.


Frank Albrecht 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG