ReviewGame

Kategorie
Game 
Heft
RH #304 
Titel
HEROES OF RUIN 
Erscheinungsjahr
2012 
Note
7.0 

(Square Enix) (3DS; USK 12)
Während sich zurzeit Millionen von PC-Nutzern mit „Diablo III“ vergnügen, sieht das Angebot an action-orientierten Rollenspielen für Nintendos Handheld-Konsole 3DS sehr spärlich aus. „Heroes Of Ruin“ schickt sich an, diese Lücke zu füllen.
In die Fantasy-Welt Veil ist Unruhe eingekehrt. Der Herrscher der Stadt Nexus, Ruinlord Ataraxis, wurde mit einem Fluch belegt, der ihn handlungsunfähig macht. Als Folge droht das empfindliche Gleichgewicht der Welt zu kippen, ein Krieg steht bevor.
Zu Beginn wählt der Spieler eine von vier möglichen Klassen, mit der er die Rettung des Ruinlords angehen will. Nach dem ersten Dungeon erreicht unser Held Nexus, die Stadt ist fortan Ausgangspunkt für das weitere Abenteuer. Hier bekommt er Quests, kann Handel treiben und in die Spiel-Instanzen reisen. Dort werden wellenweise Gegner getötet, die oft mächtige Gegenstände wie Rüstungsteile oder Waffen fallen lassen. Dabei levelt der Charakter fleißig auf, verbessert seine Attribute und kann Spezialfertigkeiten freischalten. Die Spielmechanik ist genretypisch simpel, aber durchaus spaßig.
Zwar gibt es im Laufe der Reise verschiedene Settings wie Höhlen, Wälder oder Eiswüsten, dennoch gleichen sich die einzelnen Abschnitte sehr. Außerdem ist die Spielzeit recht kurz geraten, und verschiedene Schwierigkeitsgrade gibt es nicht. „Heroes Of Ruin“ macht von der Online-Funktionalität des 3DS Gebrauch, maximal vier Teilnehmer können zusammen auf Monsterjagd gehen.


Maik Strozyk 7.0

AMAZONEMPFEHLUNG