ReviewGame

Kategorie
Game 
Heft
RH #302 
Titel
TOM CLANCY´S GHOST RECON: FUTURE SOLDIER 
Erscheinungsjahr
2012 
Note
7.5 

(Ubisoft) (PS3; USK 18)
Die „Ghost Recon“-Spiele gelten seit der Veröffentlichung des ersten Teils der Serie vor über einem Jahrzehnt bei vielen Spielern als das Nonplusultra, wenn es um squadbasierte Taktik-Schießereien in einem realistischen Szenario geht. Seit einigen Jahren ist es jedoch still um den einstmals so erfolgreichen Spielefranchise geworden. Um das zu ändern, schicken Ubisoft mit „Future Soldier“ einen Ableger ins Rennen, der sich ein Stück weit von den alten Tugenden entfernt: Der Taktikanteil, ursprünglich das Kernelement der Serie, wurde von den Entwicklern auf ein Minimum heruntergefahren. Im Vordergrund stehen neben deckungsbasierten Scharmützeln gegen zahlenmäßig überlegene Terroristentruppen vor allem zahlreiche Schleichpassagen. Während der Singleplayer-Modus dank übermäßig treffsicherer KI-Mitstreiter und des Einsatzes von übermächtigen Gimmicks erfahrene Spieler nur wenig fordert, spielt „Future Soldier“ seine eigentlichen Stärken in der gemeinsamen Zockersession mit Freunden aus. Der kooperative Modus macht Laune, ist angenehm fordernd und sorgt dank vergleichender Levelabschlussstatistiken für ausreichende Langzeitmotivation.
In technischer Hinsicht präsentiert sich der neuste Spross der „Ghost Recon“-Reihe als zweischneidiges Schwert: Während das Leveldesign größtenteils gelungen ist, schwächelt das Spiel von Zeit zu Zeit bei Texturen und Objektdetails. Insgesamt wird „Future Soldier“ vielleicht nicht alle Fans der Serie begeistern können, ist aber vor allem für Freunde von kooperativem Gameplay durchaus empfehlenswert.


Jens Peters 7.5

AMAZONEMPFEHLUNG