ReviewGame

Kategorie
Game 
Heft
RH #299 
Titel
JAGGED ALLIANCE: BACK IN ACTION 
Erscheinungsjahr
2012 
Note
6.5 

(bitComposer Games) (PC; USK 16)
In den neunziger Jahren sorgte die „Jagged Alliance“-Reihe unter Taktikjüngern für Furore. Die Spiele um Söldnertruppen, die in rundenbasierten Gefechten Inseln befreien, erlangten Kultstatus. Im vergangenen Jahrzehnt arbeiteten verschiedene Entwickler erfolglos an einer Fortsetzung. Nach einem erneuten Wechsel der Rechte schaffen es nun Coreplay aus München, mit „Back In Action“ ein fertiges Produkt abzuliefern.
Die Story ist ein Remake von „Jagged Alliance 2“, abermals muss der Inselstaat Arulco von einer rücksichtslosen Diktatorin befreit werden. Spielerisch hat sich allerdings einiges geändert. Während die alten Teile noch mit 2D-Engines arbeiteten, werden die Söldner jetzt in einer etwas altbacken anmutenden 3D-Grafik kommandiert. In einem Bruch mit den Vorgängern findet das Spielgeschehen in Echtzeit statt. Hektische Klick-Orgien müssen jedoch nicht befürchtet werden, der Spieler kann jederzeit mittels der Leertaste in einen gut funktionierenden Taktik-Modus wechseln. Hier können in Ruhe umfangreiche Befehle gegeben werden. Weniger gut ist die Bedienung des Interfaces und die KI - Gegner verhalten sich oft dumm, die eigenen Truppen haben Probleme mit der Wegfindung. Doch trotz der Schwächen kommt das typische „Jagged Alliance“-Feeling auf. Spätestens als Budget-Titel ist „Back In Action“ einen Blick wert.


Maik Strozyk 6.5

AMAZONEMPFEHLUNG