ReviewGame

Kategorie
Game 
Heft
RH #295 
Titel
BATMAN: ARKHAM CITY 
Erscheinungsjahr
2011 
Note
9.0 

(Warner Interactive) (Xbox 360; USK 16)
Ich bin Batman. BATMAN! Damit ist eigentlich fast alles gesagt, was man zu diesem Spiel sagen muss - und die Höchstnote könnte gezückt werden. Aber eben auch nur fast. „Batman: Arkham City“ ist die Fortsetzung zum knapp zwei Jahre alten Überraschungshit „Arkham Asylum“ und lässt den Spieler erneut in die Haut eines der bekanntesten Comic-Helden überhaupt schlüpfen. In Anbetracht der Tatsache, dass der Vorgänger von Fans und Kritikern über den grünen Klee gelobt wurde und quasi durchweg Höchstnoten eingefahren hat, ist die Erwartungshaltung an Teil zwei natürlich enorm. Und um eines vorwegzunehmen: „Arkham City“ wird den Erwartungen in fast allen Punkten gerecht.
Storytechnisch knüpft das Game an seinen Vorgänger an: Der Spieler übernimmt die Rolle des Milliardärs Bruce Wayne, der einen eher ungewöhnlichen Nebenjob hat. Zu nachtschlafender Zeit verkleidet sich Gothams reichster Bürger als Fledermausmann und geht auf Verbrecherjagd. Der namensgebende Stadtteil Arkham City ist ein Teil Gothams, der vom Rest der Stadt abgetrennt wurde und als Gefängniskolonie dient. Wie gut so etwas klappt, weiß jeder, der den Film „Die Klapperschlange“ kennt oder sich schon einmal mit der Geschichte Australiens beschäftigt hat. Und so verwundert es wenig, dass die versammelten Unterweltgrößen in Arkham City finstere Pläne schmieden.
Anders als sein Vorgänger ist „Batman: Arkham City“ ein Open-World-Spiel. Der gesamte Stadtteil steht zur freien Erkundung zur Verfügung, dennoch ist dank Navigationshilfen stets klar, wo das nächste Missionsziel zu finden ist. Bei den zahlreichen Kloppereien, die neben Rätseleinlagen einen Großteil des Spielgeschehens ausmachen, wurde im Vergleich zu „Arkham Asylum“ noch mal ein ordentlicher Zahn zugelegt. Grund zur Klage gibt es insgesamt wenig: Lediglich die Detektivarbeit hätte ein wenig anspruchsvoller ausfallen und der Schwierigkeitsgrad ein wenig besser ausbalanciert werden können. Und jetzt entschuldigt mich, ich muss mal gerade die Welt retten. Denn ich bin Batman. BATMAN!


Jens Peters 9.0

AMAZONEMPFEHLUNG