ReviewGame

Kategorie
Game 
Heft
RH #291 
Titel
DUNGEON SIEGE 3 
Erscheinungsjahr
2011 
Note
7.5 

(Square Enix) (PC, USK 12)
Square Enix springen auf die momentane Fortsetzungswelle mit auf und kredenzen dem geneigten Spieler diesen Monat den dritten Teil der altehrwürdigen „Dungeon Siege“-Reihe. Doch im Gegensatz zu vielen anderen Produktionen geht man nicht auf Nummer sicher, sondern neue Wege: Dieses Mal sind Obsidian Entertainment mit an Bord, die ihrerseits bekannt für Rollenspiel-Kracher wie „Neverwinter Nights“, „Knights Of The Old Republic“ und „Fallout“ sind. Schaden kann dieser Schritt wohl kaum, denn die „Dungeon Siege“-Spiele waren in der Vergangenheit gelinde gesagt nicht gerade für ihre Tiefgründigkeit berühmt.
Wie zu erwarten war, verpassen Obsidian dem ehemaligen Hack´n´Slay-Monster eine Frischzellenkur: Dieses Mal gibt´s nicht nur reines Gekloppe, sondern vielseitige Quests, komplett vertonte Dialoge, moralische Entscheidungen und Gespräche zwischen den Party-Mitgliedern. All diese Dinge sorgen dafür, dass „Dungeon Siege 3“ sich deutlich „rollenspieliger“ und atmosphärischer anfühlt als seine Vorgänger. Leider ist der ganze Spaß nach zehn Spielstunden dann auch schon wieder vorbei - für ein Rollenspiel wirklich unterdurchschnittlich wenig. Meckern könnte man außerdem über die suboptimale Maus-und-Tastatur-Steuerung (lässt sich durch das Anschließen eines Gamepads umgehen) und den wirklich unzeitgemäßen Multiplayer-Modus (lässt sich dadurch umgehen, dass man alleine zockt). Unterhaltsam ist die erneute Reise in das Königreich Ehb aber allemal, und das ist es doch, was letzten Endes zählt.


Jens Peters 7.5

AMAZONEMPFEHLUNG