ReviewGame

Kategorie
Game 
Heft
RH #290 
Titel
SOCOM - SPECIAL FORCES 
Erscheinungsjahr
2011 
Note
7.5 

(Sony) (PS3; USK 18)
Südostasien ist sowohl im wahren Leben als auch in Videospielen oftmals eine Reise wert. Die Gründe dafür gestalten sich jedoch unterschiedlich: Erfreut sich der Real-World-Tourist an malerischen Landschaften, Kultur und lecker Essen, geht es dem virtuellen Reisenden meistens eher darum, die eben zitierten malerischen Landschaften zu entvölkern. Ist ja auch naheliegend, denn seit Nazis und Russen als Bösewichte überstrapaziert wurden, braucht es neue Feindbilder – und spätestens seit Vietnam weiß jedes Kind: Der Großteil der südostasiatischen Bevölkerung besteht aus fiesen Gesellen. Mehr Story braucht´s eigentlich auch nicht, aber gut, hier geht´s schließlich um Action und nicht um Tiefgründigkeit.
Die Shooter-Mechanik hinter dem neuesten Spross der „Socom“-Reihe gibt wenig Grund zur Klage. Die Gegner agieren mal klug, mal weniger klug, die eigenen Compañeros (der moderne Videospiel-Dschungelkämpfer agiert als Teil einer Spezialeinheit, Rambo war gestern) lassen sich präzise befehligen und sind teilweise fast schon zu schlagkräftig. Sammelt der Spieler genügend Abschüsse mit einer Waffe, kann er Verbesserungen freischalten.
Auf der technischen Seite ist (fast) alles im grünen Bereich. Hier und da dürfte eine Textur mal schöner sein, in groben Zügen sieht „Socom“ aber sehr gut aus. An Musik und Sound gibt es nichts auszusetzen, und der optionale Move-Support spielt sich fluffig und präzise.


Jens Peters 7.5

AMAZONEMPFEHLUNG