ReviewGame

Kategorie
Game 
Heft
RH #285 
Titel
GRAN TURISMO 5 
Erscheinungsjahr
2010 
Note
8.0 

(Sony) (PS 3; USK 0)

Oh weh, ein Rennspiel. Und dann auch noch eines, das einen Anspruch auf Realismus hat. Ich gebe offen zu: nicht gerade mein Lieblingsgenre. Dennoch muss man durch solche Dinge eben manchmal durch, und gute 30 Teststunden später steht fest: gar nicht so übel, das Ding. „Gran Turismo 5“ bietet dem Spieler mit knapp tausend Vehikeln und 70 Strecken eine gigantische Auswahl. Einschränkend muss man sagen, dass viele Fahrzeuge lediglich verschiedene Variationen eines Gefährts sind und zudem nicht für alle Modelle eine Cockpit-Perspektive vorliegt. Reduziert man die Auswahl jedoch nur auf die Premiummodelle, bleibt immer noch ein ansehnlicher Fuhrpark von 200 Wagen. Im Karrieremodus kommt „Gran Turismo 5“ anfangs nur schwer in Schwung, nimmt aber mit dem Freischalten von PS-stärkeren Boliden und weiteren Strecken zunehmend Fahrt auf. Ganz anders ist es im freien Spiel, dort stehen von Anfang an starke Wagen zur Verfügung. Die Grafikqualität schwankt zwischen herausragend und mittelprächtig. Schade ist, dass beim Schadensmodell deutliche Abstriche gemacht wurden: Gerade im direkten Vergleich zu anderen aktuellen Rennspielen wirken die Schäden auch nach Frontalzusammenstößen eher wie kleine Kratzer im Lack. Die KI geht in Ordnung, lässt aber auch niemanden in Jubelgeschrei ausbrechen. Insgesamt bietet „Gran Turismo 5“ eine ganze Menge Spiel fürs Geld und wird Fans der Serie sicherlich für Monate beschäftigen.

JENS PETERS


Jens Peters 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG