ReviewDVD - Film

Kategorie
DVD - Film 
Heft
RH #274 
Titel
Global Metal 
Note

Nach „Metal - A Headbanger´s Journey“, bei dem die Entstehungsgeschichte des Metal als Filmdokumentation aufgearbeitet wurde, wendet sich Jungfilmer, Metalhead und Anthropologe Sam Dunn dem Phänomen der weltweit explodierenden Szene zu. Mit viel selbstironischem Humor im Gepäck besucht der Kanadier verrückte Fans und einflussreiche Musiker und verflicht die verschiedenen Schauplätze im Handumdrehen tatsächlich zu einer globalen Metal-Bewegung, die man selbst als viel gereister Europäer noch nicht wahrgenommen hat. Selbstredend spielt der Orient (Jerusalem mit Kobi Farhi, „Dubai Desert Rock“) hier eine große Rolle, aber gerade die Einordnung in die bisherige Metal-Geschichte lässt interessante Rückschlüsse zu. Zuerst wurde Brasilien „befreit“, dann kämpften die Japaner, die vor 15 Jahren noch brav bei Konzerten saßen, um ihr Recht zum Moshpit, und jetzt machen sich Inder, Indonesier, Araber und Chinesen auf, innerhalb ihrer Gesellschaften Grenzen auszuloten. Wenn man sieht, mit welcher Überzeugung und liebevoller Begeisterung die Metaller ans Werk gehen, welche Toleranz und Intelligenz sich hier Bahn bricht, drücken sich unweigerlich Tränen der Rührung in die Augen des Betrachters. Diese Fans kann nur noch ein eisenharter Polizeiknüppel aufhalten - wenn überhaupt. Ich konnte es selbst nicht glauben, aber „Global Metal“ ist die beste Werbung für Heavy Metal und die Utopie einer weltweiten Metal-Community. Unbedingt ansehen!
www.globalmetalfilm.com



Holger Stratmann

AMAZONEMPFEHLUNG