ReviewDVD - Film

Kategorie
DVD - Film 
Titel
WALK THE LINE - CENTURY³ EDITION 
Note
9.0 

Folsom State Gefängnis, Kalifornien 1968. Der wegen Drogenproblemen und familiärer Streitigkeiten angeschlagene Country-Star Johnny Cash versucht mit einem Konzert vor Hunderten verurteilter Straftäter seine kränkelnde Karriere zu retten und stößt mit dieser Idee nicht nur auf Gegenliebe.
In „Walk The Line“ verfolgen wir das Leben Johnny's von seiner Kindheit an. Wir begleiten ihn bei seinen ersten Gehversuchen als Musiker, seinem Aufstieg als Country Star und seiner ersten großen Liebe. Doch der Film zeigt nicht nur die Sonnenseiten, sondern geht sehr intensiv auf die Schatten in Cash's Leben ein. Der Unfalltod seines Bruders, sein schwieriges Verhältnis zu seinem Vater, dem jahrelangen Alkohol und Drogenmissbrauch, wie auch dem Scheitern seiner ersten Ehe mit Viviane - nichts davon wird geschönt. Durch die Liebe und Unterstützung seiner späteren zweiten Frau June Carter gesundet Cash jedoch als Mensch wie als Musiker und wird zu der Legende, die wir heute kennen. Dabei geht der Film jedoch mehr auf den Menschen Johnny Cash ein, und so wird zwar die Entwicklung seiner Musik dokumentiert, deren eigentliche Bedeutung aber nur angerissen.
Mit Johnny Cash verlor die Welt im September 2003 eines der letzten musikalischen Größen unserer Zeit. Mit „Walk The Line“ die würdige Verfilmung des Lebens eines großen Mannes gelungen, was vor allem seinen großartigen Hauptdarstellern zu verdanken ist. Joaquin Phoenix verkörpert Johnny Cash nicht nur, er lebt ihn und lässt uns mit ihm lachen, weinen und leiden. Dass er und Reese Witherspoon alle Titel des Soundstracks auch noch selbst einsangen war ein mutiger Geniestreich, der dem Film seine unglaubliche Authentizität verleiht.
(20th Century Fox, FSK 6, Extras: 17min mehr Film, 2,5 Std Bonusmaterial - davon 50min bisher unveröffentlichte Extras)

Claudia Kakolewski


9.0

AMAZONEMPFEHLUNG