ReviewGame

Kategorie
Game 
Titel
SINKING ISLAND 
Note
6.0 

(PC, Daedalic, 12+ )

Das vorliegende Game entpuppt sich als klassisches Adventure für alle Fans von Hercule Poirot, Sherlock Holmes oder Miss Marple. Wem das klassische Point&Click allerdings zu lahm erscheint, kann sich auch dem innovativen Zeitdruck-Modus hingeben.
Auf einer maledivischen Insel wird der Milliardär Walter Jones kurze Zeit vor Fertigstellung seines Prunkbauwerks, der Jones Tower, tot aufgefunden (s. Foto). Und natürlich waren zu diesem Ereignis jede Menge Verwandte und Bekannte geladen, die alle ein Motiv für den Mord am ungeliebten Patriarchen haben. Den tatsächlichen Mörder zu finden ist nun Aufgabe von Ermittler Jack Norm, dessen Rolle der Spieler übernimmt.
Positiv sind bei der Spurensuche vor allem die atmosphärische und wendungsreiche Storyline und die ansprechende Grafik. Hervorzuheben ist auch der "Personal Police Assistant", der es dem Spieler grafisch ermöglicht, im Stile von Holmes Perlohrring-Adventure Indizien, Aussagen und Beweisstücke zur Lösung der Puzzleteile zusammenzuführen. Demotivierend sind aber die immer gleich stattfindenden und zusammenhanglosen Verhöre, die auch die Synchronisation bisweilen unpassend wirken lassen, sowie die langen Laufwege von Mr. Norm. Auch wirken die Animationen der Charaktere hölzern und nicht sehr zeitgemäß.
Was bleibt, ist ein teilweise hübsch anzusehendes Adventure mit einigen guten Ideen. Kein Highlight, aber auch keine Niete - und das ist in dem Genre heutzutage schon etwas Besonderes.


Michael Pick 6.0

AMAZONEMPFEHLUNG